Freianlagen Finanzamt Annaberg

Bauherr \\\ SIB Niederlassung Chemnitz
Planung \\\ LPH 1-5, 2017
Architekten \\\ AWB, Dresden
Fertigstellung \\\ 2018

Durch die städtebauliche Arrondierung des Neubaus Gebäude D entsteht der Innenhof als Zitat des ehemaligen Quadrums des Klosters. Der südliche Hofzugang wird über eine Sitzmauer abgegrenzt, die den Verlauf des Kreuzgangs
markiert. Die Nachzeichnung der ehemaligen Kirchenwand unterstützt den ruhigen und kontemplativen Charakter des Innenhofes. In Anlehnung an klassische Kreuzgangmotive und Klosterhöfe, wie sie auch heute noch in historischen Anlagen zu  finden sind, wurde der Innenhofes um 2 Stufen gegenüber dem Neubau-Niveau abgesenkt.



Dies trägt gleichzeitig die Fassadenstrukturierung des Bestandgebäudes C (ehem. Amtsgericht) und dessen vorhandenen Sockelbereich Rechnung.Die Bedeutung, die dem Kreuzgang als Kernzelle ehemaliger Franziskaner-Klöster zukommt, wird über die symmetrische Gestaltung der zentralen Hofmitte in die neue Gestaltung übertragen. Die in vielen Klöstern belegte Nutzung als Gartenbereich spiegelt sich in der grünen Gestaltung  mittels der Heckenkörper wider. Anziehungspunkt bildet das zentrale Wasserspiel als Quellbrunnen, das die atraktive Atmosphäre des Innenhofes  stärkt. Sitzbänke sind dem Wasserbecken zugeordnet. Beschattet wird der Hof von einem großen Solitärbaum.